KULTURBAR

Kevin Tarte

SÄNGER UND MUSICAL-DARSTELLER

Der in Seattle geborene und aufgewachsene charismatische Sänger absolvierte seine Ausbildung zum lyrischen Tenor an der renommierten Eastman School of Music in New York sowie an der Music Academy of the West in Santa Barbara.

Seit über 25 Jahren kann man ihn in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf den Bühnen der großen Musicalproduktionen und der Stadttheater in verschiedensten Rollen erleben. Neben Hauptrollen in »Die Schöne und das Biest«, »Titanic«, »42nd Street« und »Sweeney Todd« verkörperte Kevin in der Deutschlandpremiere im Jahre 2000 von »Tanz der Vampire« die Rolle des Graf von Krolock, für die er auch im Dezember 2017 erneut für einige ausgewählte Vorstellungen an das Stage Theater an der Elbe in Hamburg zurückkehrte.

Seit 2016 kann man Kevin regelmäßig als Schattenmann, Rabanus oder Aeskulapius in den Füssener Produktionen »Ludwig²« und »Die Päpstin« erleben. Im Januar 2019 debütierte er als Oliver Warbucks in »Annie«. Bei den Freilichtspielen Tecklenburg wurde er gefeiert für seine Interpretationen des Merlin (»Artus Excalibur« 2016), Javert (»Les Misérables« 2018), Adrian Filotti (»Don Camillo & Peppone« 2019) und des Alexander Gromeko (»Doktor Schiwago« 2019). 2021 war er bei der Weltpremiere des von Ralph Siegel komponierten Musicals »Zeppelin« der erste Jim Cagney auf der Bühne des Festspielhauses Neuschwanstein. Zum 25-jährigen Jubiläum von »Tanz der Vampire« lockt Kevin erneut im Mai und Juni 2023 als bissiger Graf von Krolock in sein Schloss im Stage Palladium Theater Stuttgart.

Seine Vielseitigkeit stellt Kevin auch abseits der Musical- und Theaterbühnen immer wieder bei unterschiedlichsten Gala- und Konzertabenden im In- und Ausland unter Beweis. Dabei beherrscht er ein breit gefächertes Repertoire mit Liedern aus Oper, Operette, Musical und dem klassischen American Songbook, aber auch Swing und Crossover-Interpretationen diverser Popsongs. Seine regelmäßig stattfindenden Solokonzerte nutzt er gerne für Ausflüge in ungewohnte Genres wie zum Beispiel Jazz, Country oder Gospel und sorgt damit für immer wieder überraschende und neue Hörgenüssen bei seinem Publikum. Seit November 2014 ist Kevins lang erwartete Solo-CD „REFLECTION“ im Handel. Sorgfältig ausgesuchte Titel aus den unterschiedlichsten Bereichen wie Film, Musical und Pop nehmen den Hörer mit auf eine vielfältige und emotionale Reise und lassen ihn Kevin Tartes ganz persönliche Interpretationen jedes einzelnen Songs erleben. Alle Titel wurden mit neuen, aufwändigen Arrangements und fein abgestimmten "handgemachtem" Orchesterklang auf höchstem künstlerischen Niveau produziert. Sowohl Kritiker wie auch Fans bezeichnen das Album als echtes Meisterwerk.

Kevin sucht regelmäßig den direkten Kontakt und das Gespräch zu seinen Fans. Über die Jahre ist hierbei ein weit reichendes Netz von treuen Anhängern und Freunden seines künstlerischen Schaffens entstanden, die sich über seine Homepage www.kevintarte.de und Facebookseite auch stets über alle Aktivitäten informieren können.

Der in Seattle geborene und aufgewachsene charismatische Sänger absolvierte seine Ausbildung zum lyrischen Tenor an der renommierten Eastman School of Music in New York sowie an der Music Academy of the West in Santa Barbara.

Seit über 25 Jahren kann man ihn in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf den Bühnen der großen yMusicalproduktionen und der Stadttheater in verschiedensten Rollen erleben. Neben Hauptrollen in »Die Schöne und das Biest«, »Titanic«, »42nd Street« und »Sweeney Todd« verkörperte Kevin in der Deutschlandpremiereim Jahre 2000 von »Tanz der Vampire« die Rolle des Graf von Krolock, für die er auch im Dezember 2017 erneut für einige ausgewählte Vorstellungen an das Stage Theater an der Elbe in Hamburg zurückkehrte.

Seit 2016 kann man Kevin regelmäßig als Schattenmann, Rabanus oder Aeskulapius in den Füssener Produktionen »Ludwig²« und »Die Päpstin« erleben. Im Januar 2019 debütierte er als Oliver Warbucks in »Annie«. Bei den Freilichtspielen Tecklenburg wurde er gefeiert für seine Interpretationen des Merlin (»Artus Excalibur« 2016), Javert
(»Les Misérables« 2018), Adrian Filotti (»Don Camillo & Peppone« 2019) und des Alexander Gromeko (»Doktor Schiwago« 2019). 2021 war er bei der Weltpremiere des von Ralph Siegel komponierten Musicals »Zeppelin« der ersteJim Cagney auf der Bühne des Festspielhauses Neuschwanstein. Zum 25-jährigen Jubiläum von »Tanz der Vampire« lockt Kevin erneut im Mai und Juni 2023 als bissiger Graf von Krolock in sein Schloss im Stage Palladium
Theater Stuttgart.

Seine Vielseitigkeit stellt Kevin auch abseits der Musical- und Theaterbühnen immer wieder bei unterschiedlichsten Gala- und Konzertabenden im In- und Ausland unter Beweis. Dabei beherrscht er ein breit gefächertes Repertoire mit Liedern aus Oper, Operette, Musical und dem klassischen American Songbook, aber auch Swing und
Crossover-Interpretationen diverser Popsongs. Seine regelmäßig stattfindenden Solokonzerte nutzt er gerne für Ausflüge in ungewohnte Genres wie zum Beispiel Jazz, Country oder Gospel und sorgt damit für immer wieder überraschende und neue Hörgenüssenbei seinem Publikum. Seit November 2014 ist Kevins lang erwartete Solo-CD „REFLECTION“ im Handel. Sorgfältig ausgesuchte Titel aus den unterschiedlichsten Bereichen wie Film, Musical und Pop nehmen den Hörer mit auf eine vielfältige und emotionale Reise und lassen ihn Kevin Tartes ganz persönliche Interpretationen jedes einzelnen Songs erleben. Alle Titel wurden mit neuen, aufwändigen Arrangements und fein abgestimmten "handgemachtem" Orchesterklang auf höchstem künstlerischen Niveau produziert. Sowohl Kritiker wie auch Fans bezeichnen das Album als
echtes Meisterwerk.

Kevin sucht regelmäßig den direkten Kontakt und das Gespräch zu seinen Fans. Über die Jahre ist hierbei ein weit reichendes Netz von treuen Anhängern und Freunden seines künstlerischen Schaffens entstanden, die sich über seine Homepage www.kevintarte.de und Facebookseite auch stets über alle Aktivitäten informieren können.